Daheim zuhause.
Und umgekehrt.

Neues Leben auf alter Brache

Am Rand des Hofgut Quartiers entsteht die Wohnsiedlung Hofguet – anstelle von Lagerhaus und Werkhof. 50 neue Wohnungen als erster Schritt für eine Aufwertung und Belebung des Quartiers; weitere werden folgen mit der geplanten Verkehrsberuhigung, der Öffnung des Hofguetparks und mit der Verlegung der BLS Station Steinhof in diesen Bereich.

3 Fussminuten zum Bahnhof und dennoch grün

Die zwei neuen Wohngebäude liegen im Südosten neben dem Bahnhof und sind ideal nach Südwesten ausgerichtet. Quer über die Bahnlinie geht die Sicht auf das Grün der Gewerbeschule und im Nordosten bilden die alten Parkbäume des Hofgutes eine eindrückliche Kulisse.

Gemeinsam und individuell

Spielplätze und Ruhezonen im Aussenbereich, ein Gemeinschaftsraum und ein Gästezimmer gehören zur Siedlung; sie werden von den MieterInnen gemeinsam genutzt und gepflegt. Daneben haben alle Wohnungen auch private Aussenräume und bieten viel Raum für individuelles Wohnen.

Lage

Die Darstellung der künftige Haltestelle ist schematisch, weil das Projekt der BLS noch nicht definitiv vorliegt. Deshalb sind auch die Angaben zu dem Aussenraum zwischen Gebäude und Bahn noch nicht definitiv. Verglichen mit heute wird es mehr Raum geben, weil das Industriegeleise aufgehoben wird.

Situation

Nachhaltig Wohnen

Oekologisch Wohnen bedeutet in der Siedlung Hofguet: dank einer sehr guten Isolation (Minergie P) kombiniert mit grossen Fenstern gegen Südwesten heizt die Sonne im Frühling und Herbst mit. Das umweltfreundliche Fernwärmenetz von Localnet liefert die nötige Energie für Heizung und Warmwasser. Alle Wohnungen werden durch die Komfortlüftung ohne Energieverlust mit Frischluft versorgt. Gegenwärtig noch in Abklärung ist die Option einer Photovoltaikanlage auf dem Dach.

Für den Bau und Innenausbau der Gebäude werden konsequent oekologische Materialien verwendet. Die Tragstruktur aus Beton und Backsteinmauerwerk sorgt für gute Wärmespeicherung und Schallisolation. Im Innenausbau werden überwiegend Gips (Wände) und Holz (Parkett) eingesetzt.